Der Fastnachtsbär ist nicht bereit ...

 

Jetzt schlief der Fastnachtsbär so lange,
und wurde einfach gar nicht wach.
Gott Jokus wurd‘ schon Angst und Bange,
so weckte er ihn sanft und sprach:

 

 Mein Fastnachtbär erschrecke nicht,
auch wenn so manches dich entsetzt,
auf Dunkelheit folgt meistens Licht,
du weißt, die Hoffnung stirbt zuletzt.

 

 So wird es Zeit dass Du den Narren,
wieder Mut machst nach Verdruss,
es liegt im Dreck so mancher Karren,
und sich da jemand kümmern muss.

 

Doch wie soll ich da fröhlich sein,
wenn der Irrsinn vorwärts drängt,
sie schlagen sich den Schädel ein,
und alles stets von vorn anfängt.

 

Die Autokraten foltern, morden,
wer anders denkt, wird hingerafft,
in Afrika die Mörderhorden,
töten Menschen grauenhaft.

 

 Anstatt in Frieden, Freiheit leben,
hat die Gier nach Geld und Macht,
stets nur - zu nehmen, nie zu geben,
doch niemand lange Glück gebracht.

 

So will ich nun noch etwas warten,
dass Gutes uns die Zukunft bringt,
um hier in Mainz dann durchzustarten,
auf das man fröhlich tanzt und singt. (HJB 2024)

 

 

 

 

 

Fastnachtsbaer
Fastnachtsbaer
Fastnachtsbaer

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.